Kunstgemeinde.de
Fotobuch
Die Turtler

Wenn ich alle meine Ideen verwirklichen wollte, bräuchte ich einen Tag, der 48 Stunden hat. Leider ist das nicht der Fall. Trotzdem möchte ich das  “Schaffen” und ausprobieren, was mich fasziniert.

Ich arbeite mit im Kunsthandwerk wenig gebräuchlichen Materialien.

Modelliermasse, Pappmaché, Gips, Stoffe, Papier, Leim und Kleister bilden eine wunderbare Grundlage, mit der ich meinen Figuren Form gebe oder Collagen gestalte. Ein spezielles Wachs und Bügeleisen kommen  für meine “Encaustic- Augurenvisionen”  zum Einsatz

Die Macht des Wortes habe ich 2006 entdeckt. Seit damals schreibe und feile ich an meinen Fantasiegeschichten.

Doch : Alles braucht seine Zeit.

2014 soll das Jahr werden, in dem ich diese Geschichten veröffentlichen möchte. Wichtel und andere Fantasiewesen, die ich modelliert habe, spielen mitunter die Hauptrollen.

Erste Leseproben werde ich bald hier einstellen.

Encaustic, eine Heißwachsmaltechnik lernte ich 2003 während eines Praktikums kennen und war sofort fasziniert. Ich nenne meine Bilder, die in dieser Technik entsehen “Augurenvisionen” Im alten Rom waren die Auguren die Wahrsager, die sich aufs Knochenlesen verstanden. Diese Auguren tauchten in die Muster, die sie geworfen hatten ein, um dann ihre Vision der Zukunft zu offenbaren. – Sehen, um zu erkennen-
Durch das Verlaufen der verschiedenen Farben ineinander entsehen bei dieser Maltechnik, so, wie ich sie anwende, Muster und Formen, die nicht auf den ersten Blick Augenfällig sind.   Wer sich die Zeit nimmt, in eines dieser Bilder einzutauchen, wird seine ganz eigene Welt erkennen, wo sich nicht zuletzt Fabelwesen tummeln und Tore zu fremden Welten geöffent sind.

Modellieren, der Umgang mit  Materialien, denen ich mit meinen Händen Form geben kann, übte schon als Kind einen großen Reiz auf mich aus.  Ca 1985 habe ich dann meine ersten Marionetten zu meinem Privatvergnügen geschaffen. Erst 12 Jahre Später reifte jedoch die Idee, mich mit meinen ” Schöpfungen” der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Lange Jahre schon sammle ich Erfahrungen mit den verschiedenen Materialien und Techniken und fand so zu meinem ganz eigenen Stil. Meine Begeisterung fürs Nähen war mir bei meiner Entwicklung äußerst hilfreich.

Viele Figuren aus dem Reich der Fantasie sind seit damals entstanden, die ich zuerst in meinem eigenen Geschäft, später immer wieder auf Künstlermärkten, in Schaufenstern verschiedener Läden oder bei Ausstellungen der Öffentlichkeit präsentierte. Handpuppen und Marionetten für Kinderhände gehörten schon in den Anfängen zu meinem Repertoire.

1998 habe ich zusätzlich begonnen, Marionetten nach Fotos nachzuarbeiten. Es ist jedes mal eine Herausforderung, einer Marionette, Standfigur oder Handpuppe die Gesichtszüge realer Personen zu geben.

sich Künstlerisch weiterentwickeln heißt, niemals still zu stehen und auch mal provozieren

  • 2004 entstand die Serie “meine skurrilen Schutzengel” jedes Jahr in limitierter Auflage, die jede Menge Anlass zu Diskussionen gaben und nicht zu zuletzt die Frage in den Raum stellen, warum alle Welt meint, das Engel unbedingt schön sein müssten.  Ehrlich gesagt gibt mir die Gedankenverbindung – Schönheit ist gleichbedeutend mit Gut sein – einiges zu denken
  • 2005 die Wichtel   =Wesen aus dem Zauberreich, denen ich auch meine  ersten beiden Bücher gewidmet habe. Auch hier steht der Gedanke ” Wie gehe ich mit andersein um” dahinter.
  • 2006 die „Schnürpse“  =Erde, Pflanzenwelt und Mensch geeint in einer Figur um zu verdeutlichen, dass wir aufeinander angewiesen sind
  • 2008 Weihnachtsmänner, heilige Familien- das Thema Weihnachten auf meine Art
  • 2009 Skulpturen  z.B.  “die weisse Serie” – ” Alles ist eins ” – “das Wichtelnest”    tägliches Erleben, die visuellen Eindrücke und Gefühle gemischt mit der Sehnsucht nach der Mystischen, verborgenen Welt mischen sich in meinen Skulpturen

Bei all diesen Arbeiten fasziniert es mich immer aufs Neue, welch vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten Papier zu allen anderen Materialien, die ich verwende, mir bietet

© 2010 Erika Kempf - site design by Pixel Rebirth - powered by Wordpress - Anmelden